Das #MiFd heißt jetzt #MiLd – das ändert nichts am Bild.

Warum haben wir uns entschieden das Modell umzubenennen?

Häufig wird der Begriff individuelle Förderung sehr eng gefasst betrachtet. Der Begriff individuelles Lernen erscheint uns deshalb zur Beschreibung des Modells inzwischen passender. Damit soll verdeutlicht werden, dass nicht nur eng gefasste Unterrichtssituationen, die der Definition der IF entsprechen, gewinnbringend im Sinne der Tiefenstrukturen sind. 

Deshalb haben wir uns entschieden, das Modell im Update 4.1 umzubenennen:

 

Modell individuelles Lernen digital [kurz: MiLd]

 

Was hat sich noch geändert?

  • Wir haben einige Apps ausgetauscht, zum einen, weil es die Apps nicht mehr gibt, zum anderen weil wir neuen Entwicklungen Platz geben wollten.
  • Im Bereich konstruktive Unterstützung – Selbsteinschätzung wurden die Eigenschaften der Apps angepasst, um das Einsatzszenario der gezeigten Apps besser zu verdeutlichen.
  • Außerdem haben wir die Apps im Modell wieder direkt mit dem App-Store oder der Herstellerseite verlinkt.
  • Wir wünschen viel Spaß und vor allem viel Wirksamkeit mit dem Update.

 

Hier finden sich einige Zusatzinformationen zur Anwendung (wird ständig erweitert).

Schreibe einen Kommentar